Grundsteuerreform

 

 

Als Grundstückseigentümer wurden Sie von Ihrem Finanzamt über die anstehende Grundsteuerreform in Bayern informiert.

So wurden Sie darauf vorbereitet, dass für Ihr Grundeigentum bestimmte Angaben zu erklären sind.

 

Der Zeitraum ist vorgegeben vom 1. Juli 2022 bis zum 31. Januar 2023 (verlängert).

 

Für die Abgabe Ihrer Erklärung stehen Ihnen mehrere Wege offen, insbesondere online:

 

http://www.grundsteuer.bayern.de/

 

Dazu der Hinweis der Finanzverwaltung vom 10. Mai 2022:

Die grauen Vordrucke zum Ausfüllen am PC sind freigeschaltet. Sie dürfen aber nicht handschriftlich ausgefüllt werden, da dies zu Problemen beim Scannen durch die Finanzverwaltung führen kann.

 

 

https://www.elster.de/

 

Dort finden Sie auch umfangreiche Hilfen zu den erforderlichen Angaben.

 

Die Telefonnummer der Grundsteuer-Hotline lautet:

      089/ 30 70 00 77

 

Soweit Sie sich für einen Papiervordruck mit handschriftlichen Angaben (grüner Vordruck) entscheiden möchten:

Diese Vordrucke liegen in der Geschäftsstelle der VGem. Aindling aus.

 

Es steht Ihnen ebenfalls frei, sich an Ihre steuerberatende Stelle zu wenden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir als Gemeindebehörde keine Ausfüllhilfen anbieten können.

 

Wichtiger Hinweis:

Die Reform der Grundsteuer hat mit der unlängst durchgeführten Erhebung der Geschossflächen auf Ihrem Grundstück nichts zu tun. Diese Vor-Ort-Erhebung dient ausschließlich der Kalkulation der gemeindlichen Herstellungsbeiträge für Wasser und Kanal. Gebäudefläche im Sinne der Grundsteuer und Geschossfläche im Sinne des Beitragsrechts sind nicht identisch!

 

Ihr Steueramt

 

drucken nach oben